Frage

Alles unreal

Hallo erstmal,ich bin ein 13 Jahre altes Mädchen.Ich hab das Problem das ich mich sehr unreal fühle und viel darüber nachdenke ob etwas jetzt wirklich passiert.Das alles hab ich seid dem Tod meines Opa's vor 3Jahren.Das war der 1.Todesfall den ich wirklich so mitbekommen habe und die erste Beerdigung wo ich wahr.Bis heute hab ich das noch nicht wirklich verarbeitet.Seitdem hab ich außerdem so ne Art Panikattacken und denken sehr viel über den Tod nach.Meine Noten in der Schule haben sich sehr verschlechtert und meine Eltern denken das ich gut stehe.Ich weiß halt einfach nicht was ich machen soll ich trau mich nicht mit irgendwem darüber zu reden selbst das kostet mich viel Überwindung hier zu schreiben.Ich sehe keinen Ausweg mehr halt außer den Tod...Ist das normal in meinem Alter?Was soll ich jetzt machen?Wenn das nicht normal ist was ist das?

Danke für eure Antworten!

Gefragt von: Anonym
Liste der Antworten
Anonym, am 16.05.2018, 14:54
0

+ -
Solche Gedanken machen sich viele Menschen. Aber weißt du, jeder Mensch lebt in seiner eigenen Realität, die aus einer Summe individueller Erfahrungen und Gefühle resultiert. Die Realität schlechthin existiert also nicht wirklich. Was wäre zum Beispiel, wenn du ganz allein Zeuge einer paranormalen Erscheinung werden würdest. Für dich wäre das Erlebte absolut real, doch würde ich dir in solch einem Falle eher davon abraten, anderen Menschen darüber zu berichten, denn diese würden deinen Bericht vermutlich als erfunden und damit unreal einstufen. Ja, und dieser Effekt begegnet uns in dieser oder jener Form immer wieder im Leben.


Kommentare:


Kommentar schreiben

Anonym, am 20.05.2018, 09:22
0

+ -
Ich habe das genau andersherum:
Ein Hund von uns ist gestorben, ich habe geweint.
Mein Opa ist gestorben, hab da überhaupt geweint?(Ich war nich sehr klein)
Zu meiner einen Oma kann will und darf ich keine Kontakt haben.
Mein anderer Opa hat die Adoptivschwester meiner Mutter grschlagen. Er ist verschollen, lebt er überhaupt noch?
Mein eines Meerschweinchen ist gestorben. Ich habe geweint. Wir haben neue gekauft und sogar (ungeplant) Babys bekommen!
4Jahre später ist das andere mit 6/7 Jahren gestorben. Im Mai darauf ist eins eingeschläfert werden... Ich war 12 und live dabei. Ein Lamm unserer Nachbarn ist in meinem Schoß gestorben.

Jedes mal hab ich geweint, aber heute kann ich darüber sprechen als wäre es nicht mein Problem. Nur wenn ich mich gab soll drauf konzentriere, wie das Tier aussah und was wir schönes gemacht haben\wie der Tod war vergieße ich vllt. Mal ein paar tränen. Jedes mal brauche ich aber eine andere Vorstellung.
Und erst das macht mich traurig


Kommentare:


Kommentar schreiben


Seite: 1 von 1


Mehr Fragen zu der/den Kategorie(n): Angst Unreal Tod
Kategorien
Liebe (738)
Sex (553)
Allgemeines (300)
Schule (282)
Beziehung (249)
Freundschaft (210)
Hilfe (208)
Gesundheit (187)
Selbstbefriedigung (163)
Schwangerschaft (161)
Leben (115)
Liebeskummer (108)
Familie (103)
Musik (102)
Allgemein (100)
Psysche (92)
Computer (90)
Handy (88)
Aussehen (85)
Angst (82)
Internet (80)
Sexualität (71)
Periode (71)
Medizin (59)
Essen (58)
Krankheiten (52)
Sonstiges (51)
Sport (50)
hass (50)
Filme (50)

Alle Kategorien
fett unterstrichen schräg Bild :) :( :| :D :laugth :love :? :L :3 :! :-/ -_- :mad :C :cry oO :X :S :p ;)

Gib folgende Zeichen in das nebenstehende Feld ein:
keinspam   
Diese Überprüfung dient dazu, festzustellen ob du ein Mensch bist - Registriere dich um das dauerhaft klarzustellen.
Mit dem Absenden des Kommentars aktzeptierst du die Verhaltensregeln und die Datenschutzbestimmungen.